Mittwoch, 26. Juli 2017

Wachstuch als Frischhaltefolie - SO GEHTS

(Wege ins ICH Alexandra Skala)

Überall sieht man sie wieder.Die Wachstücher,die man auch im Internet bestellen kann.

Doch ich bin leidenschaftliche “Selbermacherin“.
Als Näherin habe ich natürlich auch Stoffe zuhause ~ naja,und als Kosmetikerin,ebenso Wachse.
Hihihi,ich bin keine gelernte Näherin und auch keine gelernte Kosmetikerin.Ich weiß gar nicht ob man sich dann so benennen kann aber in meiner Welt ist es nicht wichtig viele Ausbildungen gemacht zu haben.Ich mache “alles“ aus dem Gefühl heraus und ich habe mir selber vieles gelernt.Meine Überzeugung ist,dass wir Menschen viele Instinkte und Begabungen haben,die einfach wieder nur geweckt werden müssen.

UND SO HAB ICH SIE GEMACHT
 
Ich habe also zwei verschieden große Stoffe genommen und sie mit Sonnenblumenöl betröpfelt.
Auf ein Tuch habe ich Beerenwachs verteilt auf das andere Bienenwachs.
Nicht zu viel,denn ansonsten wird es später sehr bröselig wenn man es wo drüber stülpt.Ich denke,dass ist ein wenig Gefühlssache,wieviel davon man benutzen darf um es beim Bügeln der Stoffe gleichmässig zu verteilen.
Ich legte die Kügelchen eher mittig auf den Stoff und arbeitete mich mit dem Wachs an die Außenkanten.Man darf das Backpapier nicht vergessen worin man den Stoff mit dem Wachs dazwischen legt.Fertig
Alexandra Skala - Diplom Heilkräuterpädagogin - Hallestrasse.73 - 4030 Linz - wegeinsich@liwest.at - 06504063304